Rückerstattung

Answered

Comments

11 comments

  • Avatar
    Elena Blum

    Hallo Matthias,

    Ich verstehe, wie frustrierend es sein kann, wenn es nicht so funktioniert, wie Sie es sich vorstellen. Hoffentlich können wir das für Sie klären.

    Bitte kontaktieren Sie uns unter https://skylum.com/support und wir helfen Ihnen gerne weiter.

    Normalerweise hängt die Leistung von der Anzahl der Fotos in Ihrem Katalog, ihrem Format , Ihrer Hardwarekonfiguration und dem Ort, an dem Sie Ihre Fotos speichern .

    Könnten Sie uns bitte Folgendes mitteilen:

     

    • Wie viele Bilder befinden sich in Ihrer Bibliothek?
    • Wo befinden sie sich (auf einem internen oder externen Laufwerk)?
    • Ihre Hardwarekonfiguration:

     

    1. Drücken Sie die Windows-Logo-Taste + R.

    2. Geben Sie msinfo32 in das Dialogfeld ein und drücken Sie "Enter".

    3. Vergewissern Sie sich, dass die Option System Summary (Systemzusammenfassung) markiert ist.

    4. Klicken Sie auf Datei> Exportieren.

    5. Geben Sie den Namen der Datei ein und speichern Sie sie an einem Ort, an dem Sie sie leicht finden können und hängen Sie diese Textdatei an Ihre E-Mail an. 

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Yener Bülbül

    @ Matthias Bin auch seit einer Woche am testen und mittlerweile ist die Software für mich ideal. Wo sonst kann ich 50 Gesichter in 50 Fotos gleichzeitig aufhellen? Wo kann ich 1300 Urlaubsfotos in 10 Minuten optimieren? Gut die Software is noch total buggy, aber wnen man weiß dmait umzugehen, dann ist alles ok.

    Weshlab ich schreibe: Von Deinem Problemen habe ich nichts verstanden. Kannst Du das bitte in einem oder zwie Sätzen auf den Punkt bringen?

    Der Workflow ist doch, dass man seine RAWS in Jpeg mit Luminar umwandelt. Die Bilder packt man auf eine externe Festplatte und spielt die am TV ab. Die original Raws speichert man zur Sicherheit. Oder mache ICH was falsch?

     

     

     

    W

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Matthias Müller

    Hi Yener,

    Das war die Aussage die ich vom Support bekommen habe und schon öfter hier im Forum lesen konnte:

    „LuminarAI ist nicht als Ort konzipiert, an dem Sie Ihre Bilder organisieren und über einen längeren Zeitraum speichern. Sie werden vielmehr aufgefordert, die benötigten Bilder zu entwickeln und sie dann zu exportieren, wenn Ihre Bilder vollständig sind. Der Katalog soll Ihnen helfen, die Bilder, die Sie bearbeiten möchten, schnell zu finden und diese Änderungen auf mehrere Bilder anzuwenden.„

     

    Irgendwie finde ich deinen Workflow zwar eine Möglichkeit aber viel zu kompliziert/stressig. Dann hast du ja jedes Bild mindestens zweimal. Was aber das Problem mit dem Finden von bestimmten Bildern nicht verkleinert, sondern eher vergrößert. Wie findest du deine Fotos?

     

    Wieso sollte ich meine RAW Dateien in JPG umwandeln müssen? Warum dann überhaupt in RAW aufnehmen? Geworben wird mit verlustfreier Bildbearbeitung. Mal davon abgesehen, dass der Export aktuell extrem langsam ist und nicht klappt (Bug). Mit dem Export verliere ich aber den kompletten Bearbeitungsverlauf inklusive meiner RAW Datei. Denn laut Support soll der Katalog ja nur wenige Bilder beinhalten.

    Wieso sollte ich mir vorher überlegen, welche Bilder ich präsentieren möchte? Filtern geht ja nicht und RAW kann Luminar AI nicht schnell anzeigen. Ein Synch zwischen den Lizenzen gibt es nicht.

    Und das alles mit einer Software die angeblich so revolutionär ist (Betont der Support hier ständig)?

     

    Mit Lightroom kann ich seit über 20 Jahren alle meine Bilder importieren und wenn ich dann mal welche suche, finde ich diese schnell. Hobby 1 – Hobby 7 kein Problem. Sportart X,Y,Z kein Problem. Nur 4-5 Sterne Fotos kein Problem. Nur grün markierte Fotos (habe ich schon mal irgendwo verkauft/veröffentlicht) kein Problem. Nach bestimmten Personen oder Orten filtern kein Problem. Dann kann ich noch das Objektiv auswählen oder das Jahr und schon habe ich genau die Fotos eingegrenzt die ich aktuell sehen/bearbeiten will. Ein Wunder Lightroom kann auch schnell die Bilder UND VIDEOS darstellen. Das man die Bilder von unterschiedlichen Kameras z.B. auf einer Hochzeit nicht zeitlich abstimmen kann, hatte ich schon erwartet. Geht mit Lightroom aber auch mit wenigen Klicks.

    Falls mir mal die Bearbeitung von vor ein paar Jahren nicht mehr gefällt, kein Problem über den Verlauf kann man die Rückgängig machen. Jetzt soll ich ernsthaft auf den Bearbeitungsverlauf verzichten? Ist das revolutionär?

    Das alles geht mit Luminar AI nicht. Laut Support darf man nur sehr wenige Bilder in seinem Katalog haben. Dann mal viel Spaß

    Wenn Luminar 20-30€ kosten würde, könnte man über viele Dinge vielleicht hinwegsehen. Aber die Lizenz kostet fast 100€. Also fast so viel wie ein Jahresabo von Adobe. Natürlich kommt Ende 2021 die nächste Version von Luminar auf den Markt die dann auch noch einmal 100€ kostet.

    Aber dann halt auch nur halb so viel kann.

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Matthias Müller

    Elena K.

    Es ist egal wie viele Bilder ich in meinem Katalog habe. Ich habe es mit 200 oder mit 30.000 getestet. Die Bilder liegen auf einer separaten internen SSD. Mein Rechner ist absolut schneller als die Empfehlung. Alles trotzdem zum Einschlafen langsam.

    Mal eine Gegenfrage was für Computer habt ihr denn bei Skylum?

    Wie seit ihr auf die erforderliche Hardwareempfehlung gekommen?

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Matthias Müller

    Leider werden hier im Forum scheinbar einige Wörter b l o c k i e r t. . . 

    Hi Yener,

    Das war die Aussage die ich vom Support bekommen habe und schon öfter hier im Forum lesen konnte:

    „LuminarAI ist nicht als Ort konzipiert, an dem Sie Ihre Bilder organisieren und über einen längeren Zeitraum speichern. Sie werden vielmehr aufgefordert, die benötigten Bilder zu entwickeln und sie dann zu exportieren, wenn Ihre Bilder vollständig sind. Der Katalog soll Ihnen helfen, die Bilder, die Sie bearbeiten möchten, schnell zu finden und diese Änderungen auf mehrere Bilder anzuwenden.„

     

    Irgendwie finde ich deinen Workflow zwar eine Möglichkeit aber viel zu kompliziert/stressig. Dann hast du ja jedes Bild mindestens zweimal. Was aber das Problem mit dem Finden von bestimmten Bildern nicht verkleinert, sondern eher vergrößert. Wie findest du deine Fotos?

     

    Wieso sollte ich meine RAW Dateien in JPG umwandeln müssen? Warum dann überhaupt in RAW aufnehmen? Geworben wird mit verlustfreier Bildbearbeitung. Mal davon abgesehen, dass der Export aktuell extrem langsam ist und nicht klappt (Bug). Mit dem Export verliere ich aber den kompletten Bearbeitungsverlauf inklusive meiner RAW Datei. Denn laut Support soll der Katalog ja nur wenige Bilder beinhalten.

    Wieso sollte ich mir vorher überlegen, welche Bilder ich präsentieren möchte? Filtern geht ja nicht und RAW kann Luminar AI nicht schnell anzeigen. Ein Synch zwischen den Lizenzen gibt es nicht.

    Und das alles mit einer Software die angeblich so revolutionär ist (Betont der Support hier ständig)?

     

    Mit L i g h t r o o m kann ich seit über 20 Jahren alle meine Bilder importieren und wenn ich dann mal welche suche, finde ich diese schnell. Hobby 1 – Hobby 7 kein Problem. Sportart X,Y,Z kein Problem. Nur 4-5 Sterne Fotos kein Problem. Nur grün markierte Fotos (habe ich schon mal irgendwo verkauft/veröffentlicht) kein Problem. Nach bestimmten Personen oder Orten filtern kein Problem. Dann kann ich noch das Objektiv auswählen oder das Jahr und schon habe ich genau die Fotos eingegrenzt die ich aktuell sehen/bearbeiten will. Ein Wunder L i g h t r o o m kann auch schnell die Bilder UND VIDEOS darstellen. Das man die Bilder von unterschiedlichen Kameras z.B. auf einer Hochzeit nicht zeitlich abstimmen kann, hatte ich schon erwartet. Geht mit L i g h t r o o m aber auch mit wenigen Klicks.

    Falls mir mal die Bearbeitung von vor ein paar Jahren nicht mehr gefällt, kein Problem über den Verlauf kann man die Rückgängig machen. Jetzt soll ich ernsthaft auf den Bearbeitungsverlauf verzichten? Ist das revolutionär?

    Das alles geht mit Luminar AI nicht. Laut Support darf man nur sehr wenige Bilder in seinem Katalog haben. Dann mal viel Spaß

    Wenn Luminar 20-30€ kosten würde, könnte man über viele Dinge vielleicht hinwegsehen. Aber die Lizenz kostet fast 100€. Also fast so viel wie ein Jahresabo von A d o b e. Natürlich kommt Ende 2021 die nächste Version von Luminar auf den Markt die dann auch noch einmal 100€ kostet.

    Aber dann halt auch nur halb so viel kann.

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Yener Bülbül

    Leider spricht keiner mit mir. :-(

    1. Es ist ein Untershcied ob 200 oder 1300 Dateien im Ordner. 200 ist gerade so ok, wegen der Geschwindigkeit. Habe ich gerade vor vier Stunden festgestellt.

    2. Meine Dateien liegen auf einer 980 EVO Pro M2. Die ist zehn Mal schneller als eine SSD. Ryzen 9 3900 und eine GTX 1070. Trotzdem alles langsam. Aber die Vorteile der Software überwiegen für mich persönlich immer noch. Ich habe mit dme Taskmanager mal geschaut: Selbst der Ryzen 9 ist oft auf 100%!

    3. Was mich mittlerweile am meisten aufregt ist dieser SCHEISS SUPPORT!!!!! Da meldet sich keine Sau!!! Unverschämt!!!!!

    Elena K. Bitte mal dafür sorgen, dass sich jemnd meldet. Habe Wolken gekauft und kann es nicht in akzeptabler Geschwindigkleit downloaden! Anfrage an den Support ist vor zwei Tagen raus. Ihr seht doch, dass Ihr mit dieser Software viele Fehler inkludiert habt. Dann würd eich doch zumindets mal mit einem ordentlichen Support glänzen. Bitte nicht mit Corona kommen. Support Mitarbeiter können aus dem Bett arbeiten! ;-)

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Matthias Müller

    Leider werden hier im Forum scheinbar einige Wörter b l o c k i e r t. . . 

    Hi Yener,

    Das war die Aussage die ich vom Support bekommen habe und schon öfter hier im Forum lesen konnte:

    „LuminarAI ist nicht als Ort konzipiert, an dem Sie Ihre Bilder organisieren und über einen längeren Zeitraum speichern. Sie werden vielmehr aufgefordert, die benötigten Bilder zu entwickeln und sie dann zu exportieren, wenn Ihre Bilder vollständig sind. Der Katalog soll Ihnen helfen, die Bilder, die Sie bearbeiten möchten, schnell zu finden und diese Änderungen auf mehrere Bilder anzuwenden.„

     

    Irgendwie finde ich deinen Workflow zwar eine Möglichkeit aber viel zu kompliziert/stressig. Dann hast du ja jedes Bild mindestens zweimal. Was aber das Problem mit dem Finden von bestimmten Bildern nicht verkleinert, sondern eher vergrößert. Wie findest du deine Fotos?

     

    Wieso sollte ich meine RAW Dateien in JPG umwandeln müssen? Warum dann überhaupt in RAW aufnehmen? Geworben wird mit verlustfreier Bildbearbeitung. Mal davon abgesehen, dass der Export aktuell extrem langsam ist und nicht klappt (Bug). Mit dem Export verliere ich aber den kompletten Bearbeitungsverlauf inklusive meiner RAW Datei. Denn laut Support soll der Katalog ja nur wenige Bilder beinhalten.

    Wieso sollte ich mir vorher überlegen, welche Bilder ich präsentieren möchte? Filtern geht ja nicht und RAW kann Luminar AI nicht schnell anzeigen. Ein Synch zwischen den Lizenzen gibt es nicht.

    Und das alles mit einer Software die angeblich so revolutionär ist (Betont der Support hier ständig)?

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Matthias Müller

    Mit L i c h t r a u m kann ich seit über 20 Jahren alle meine Bilder importieren und wenn ich dann mal welche suche, finde ich diese schnell. Hobby 1 – Hobby 7 kein Problem. Sportart X,Y,Z kein Problem. Nur 4-5 Sterne Fotos kein Problem. Nur grün markierte Fotos (habe ich schon mal irgendwo verkauft/veröffentlicht) kein Problem. Nach bestimmten Personen oder Orten filtern kein Problem. Dann kann ich noch das Objektiv auswählen oder das Jahr und schon habe ich genau die Fotos eingegrenzt die ich aktuell sehen/bearbeiten will. Ein Wunder L i c h t r a u m kann auch schnell die Bilder UND VIDEOS darstellen. Das man die Bilder von unterschiedlichen Kameras z.B. auf einer Hochzeit nicht zeitlich abstimmen kann, hatte ich schon erwartet. Geht mit L i c h t r a u m aber auch mit wenigen Klicks.

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Matthias Müller

    Mit L kann ich seit über 20 Jahren alle meine Bilder importieren und wenn ich dann mal welche suche, finde ich diese schnell. Hobby 1 – Hobby 7 kein Problem. Sportart X,Y,Z kein Problem. Nur 4-5 Sterne Fotos kein Problem. Nur grün markierte Fotos (habe ich schon mal irgendwo verkauft/veröffentlicht) kein Problem. Nach bestimmten Personen oder Orten filtern kein Problem. Dann kann ich noch das Objektiv auswählen oder das Jahr und schon habe ich genau die Fotos eingegrenzt die ich aktuell sehen/bearbeiten will. Ein Wunder L kann auch schnell die Bilder UND VIDEOS darstellen. Das man die Bilder von unterschiedlichen Kameras z.B. auf einer Hochzeit nicht zeitlich abstimmen kann, hatte ich schon erwartet. Geht mit L aber auch mit wenigen Klicks.

    Falls mir mal die Bearbeitung von vor ein paar Jahren nicht mehr gefällt, kein Problem über den Verlauf kann man die Rückgängig machen. Jetzt soll ich ernsthaft auf den Bearbeitungsverlauf verzichten? Ist das revolutionär?

    Das alles geht mit Luminar AI nicht. Laut Support darf man nur sehr wenige Bilder in seinem Katalog haben. Dann mal viel Spaß

    Wenn Luminar 20-30€ kosten würde, könnte man über viele Dinge vielleicht hinwegsehen. Aber die Lizenz kostet fast 100€. Also fast so viel wie ein Jahresabo von L. Natürlich kommt Ende 2021 die nächste Version von Luminar auf den Markt die dann auch noch einmal 100€ kostet.

    Aber dann halt auch nur halb so viel kann.

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Matthias Müller

    Der Rest meiner Antwort wird leider immer blockiert.

    0
    Comment actions Permalink
  • Avatar
    Yener Bülbül

    Ja, entweder blockiert oder aber dieses Forum (also Software) ist einfach schlecht.

    Zu Deinen Anmerkungen (Kurzversion: Luminar AI ist dann einfcagh nihts für Dich und Deinen Workflow ;-))

    1. Meine Bilder sortiere ich ganz altmodisch auf der Festplatte: Ordner Kamera/Ordner Urlaubsort und Jahr/Ordner RAWS/Unterordner JPG. Die Antwort von Luminar: „LuminarAI ist nicht als Ort konzipiert, an dem Sie Ihre Bilder organisieren und über einen längeren Zeitraum speichern. Sie werden vielmehr aufgefordert, die benötigten Bilder zu entwickeln und sie dann zu exportieren, wenn Ihre Bilder vollständig sind. Der Katalog soll Ihnen helfen, die Bilder, die Sie bearbeiten möchten, schnell zu finden und diese Änderungen auf mehrere Bilder anzuwenden.„   ist somit für mich eindeutig und zumindest für mich völlig akzeptabel.

    2. Ich spreche mal nur für mich: Luminar hat mit der AI Gesichtsaufhellung, Skin AI Retouche, Clouds AI usw. so viele gute Automatiken die mir Zeit ersparen, dass alle anderen Bugs mir bis zu einem Update völlig egal sind. ;-)

    3. Eine Bearbeitung gefällt mir einmalig. Ich werde nach einigen Jahren nicht noch einmal alle Bilder neu "entwickeln". Aber cihweiß, wa Du meinst. Bei Photolab wird eine extra Datei geschrieben, in der die Veränderung verankert sind.

    4. Für mich liegt die Revolution in den Automatiken. Viele Hobbyfotografen und Semiprofessionelle werden sich freuen. Für Fotografen die schon L I C H T R A U M haben, damit arbeiten und daran gewöhnt sind ist Luminar AI nichts! Für mich nicht. Ich will auch kein Abo abschliessen und ich habe im Jahr zwei, drei Urlaube und ein Weihnachtsshooting. Dafür langt Luminar AI völlig.

    5. Ja ich habe zwei Dateien von jedem Foto und da gebe ich Dir recht: Wenn es in zehn Jahren einen SUPERDUPER AI Spezial ONE click Softwre gibt, dann kann ich alle meine RAWs noch einmal durchlaufen lassen.

    6. @ Sklyum Give the money back to this customer. He is not satsified so the 30 days return policy will be in effect. And change the forum, dont write "answered" if the thread is not really answered. The support must be faster. Wait since three days for message about the dowenload speed for "Morning Freshness Clouds". Unbeliebale!!!!

     

    0
    Comment actions Permalink

Please sign in to leave a comment.